Impressionen

Wenn der Vater mit dem Sohne…. (und/oder der Tochter)

Zum wiederholten Male packten die Väter unserer Gemeinde Zelte, Schlafsack und das notwendigste ein, um mit ihren Kindern ein gemeinschaftliches und erlebnisreiches Wochenende zu verleben.

Am Freitagnachmittag schwangen wir uns auf unsere Drahtesel und starteten pünktlich vom Pfarrhof in Richtung Mihla. Da sich die Altersspanne der Kinder von 6 bis 15 Jahre erstreckte, teilten wir uns in zwei Gruppen. Den Abend verbrachten wir mit Bratwürsten und Bräteln und dem Erkunden des Geländes des Wassersportvereines. Erst der einsetzende Regen trieb uns in die Zelte bzw. Betten.

Spontan wie wir sind, verschoben wir das am Samstag geplante Programm etwas nach hinten, denn die Sonne versteckte sich bis in den späten Vormittag hinter grauen Regenwolken. Dann aber radelten wir endlich nach Creuzburg und tauschten die Räder gegen Schlauchboote ein. Bei bester Stimmung paddelten wir gemütlich die Werra flussabwärts, einige Mutige schwammen sogar die letzte Etappe. Zurück am Lagerplatz blieb genügend Freiraum zum Schwimmen (die Kinder hatten die Werra als Badeparadies mit Riesenschwimmreifen entdeckt), Spielen, Diskutieren und Erholen.

Während der Chefkoch das Abendessen – unsere traditionelle Gulaschsuppe über dem Feuer – zubereitete, feierte Pfarrer Kramer mit uns unter freiem Himmel die heilige Messe, in der wir den Geist Gottes spürten.

Zu späterer Stunde wurde das Lagerfeuer entzündet, um das sich Groß und Klein versammelte und das bis spät in die Nacht hinein loderte.

Zum Frühstück am Sonntagmorgen stimmten wir dann ein Happy Birthday für Richard an, bevor es schließlich ans Zusammenpacken und Aufräumen ging. Auch in diesem Jahr kamen die Mütter zum Mittagsbrunch dazu und verwöhnten uns mit schmackhaften Salaten und Kuchen. Gestärkt brachen wir am frühen Nachmittag in Mihla auf und radelten mit vielen schönen Erlebnissen und neuen Freundschaften im Gepäck nach Hause.

Dieses gemeinsame Wochenende hat von allen Kindern und uns Vätern die Bestnote erhalten und wir haben beschlossen, auch im nächsten Jahr wieder ein Vater-Kind-Wochenende zu organisieren. Jetzt schon eine herzliche Einladung an alle Väter und Kinder, vor allem auch jene, die sich diese gute Erfahrung bisher entgehen ließen oder nur in diesem Jahr nicht teilnehmen konnten.

Oliver Eckert